28. März 2017

 

Trumps Energiepolitik Profit auf Kosten des Planeten

Protest gegen Pipeline  (imago/Xinhua)

Obama hatte aus Umweltschutzgründen den Bau stoppen lassen, US-Präsident Trump gab nach seiner Amtseinführung wieder grünes Licht für die umstrittene Dakota Access Pipeline. Naturschützer und indigene Gruppen protestieren landesweit dagegen.

Nachruf auf Christine Kaufmann "Berühmt und unberühmt, geliebt und verachtet"

Christine Kaufmann am 24. April 2014 bei der Premiere des Fernsehfilms "Kommissar Dupin - Bretonische Verhältnisse" in München (dpa / picture alliance / Ursula Düren)

Christine Kaufmann ist 72-jährig gestorben. Sie war mit Hollywood-Star Tony Curtis verheiratet, hatte Pech mit späteren Filmrollen und versuchte sich als Teleshopping-Moderatorin. An die Schauspielerin Kaufmann erinnert sich kaum jemand − zu Unrecht, meint Peter Claus.

Das Hakenkreuz von Soest Wie umgehen mit der Nazi-Vergangenheit?

Das goldene Hakenkreuz am Giebel von Haus Kuhfuß in Soest wurde inzwischen dunkel nachgestrichen. (Foto: Marcus Weidner)

Die alte Hansestadt Soest in Westfalen ist bekannt für ihre Fachwerkhäuser – zum Beispiel das "Haus Kuhfuß". Ein architektonisches Schmuckstück mit brauner Vergangenheit. Gut sichtbar: Runen und Hakenkreuz.

Internet-Streaming - PietSmiet Ist das schon Rundfunk?

(picture alliance / dpa / Sebastien Nogier)

Kürzlich gab es für das Gamerkollektiv "PietSmiet" Post von den Landesmedienanstalten: Der Streaming-Kanal "Piet Smiet TV" sende durchgehend - und benötige dafür eine Rundfunklizenz. Gründer Peter Smits fand das bedenkenswert. Doch ein zweiter Brief erhob weitere Forderungen.

Kultur

Menschliches Leid in der Kunst "Bilderverbote lösen überhaupt nichts"

Der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei steht vor seinem neuesten Werk: Eine Plastik, die ein Schlauchboot mit Flüchtlingen darstellt, installiert in der National Gallery von Prag (Tschechien) (dpa/Roman Vondrous)

Es war ein Eklat auf der Whitney Biennale in New York: Dana Schutz hatte den Kopf eines von Weißen ermordeten Schwarzen gemalt. Daraufhin wurde der US-Künstlerin vorgeworfen, sie habe nur reinen Kommerz im Sinn gehabt. Kunstkritiker Carsten Probst verteidigt Schutz.

Digitales Zeitalter Was wäre Kunst ohne Papier?

Eine Hand zeichnet etwas mit einem Bleistift auf Papier. (imago/stock&people/Westend61)

Zeichnen, kritzeln, notieren: Papier scheint unverzichtbar für kreatives Schaffen. Kann man es digital ersetzen? Kunst werde es weiter geben, meint der Literaturkritiker Lothar Müller. Doch sie werde sich auf jeden Fall verändern.

Aus den Feuilletons Fernsehen, das seine Gebühren wert ist

Die Schauspieler Bibiana Beglau und Joachim Krol (imago/Horst Galuschka)

Ein Psychiater begeht Selbstmord und seine Frau, gespielt von Bibiana Beglau , fühlt sich dafür verantwortlich. Rat sucht sie bei ihrem ehemaligen Lehrer, gespielt von Joachim Krol. Der WDR startet die neue Serie "Über Barbarossaplatz" und der "Tagesspiegel" lobt: "großes Fernsehen".

Politik & Zeitgeschehen

Abgas-Skandal Auch Fiat steckt bei Dieselgate mit drin

Fiat-Chef Sergio Marchionne. (dpa / picture-alliance / Daniel dal Zennaro)

Erst wetterte Fiat gegen VW, jetzt steht der italienische Autokonzern selbst unter Verdacht, Abgastest manipuliert zu haben. Die italienische Regierung gibt Rückendeckung. Kommt Fiat ungestraft davon?

Ehrenamtliche Vormünder für Flüchtlinge Beziehungen zwischen Familienersatz und Frust

Ein Bewohner einer Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge steht am 14.11.2016 in Dresden (Sachsen) am Eingang eines Aufenthaltsraums. Am gleichen Tag besuchte Sachsens Sozialministerin die Einrichtung in der Sächsischen Landeshauptstadt. (picture-alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

Tausende Ehrenamtliche haben die Vormundschaft für einen unbegleiteten jungen Flüchtling übernommen. Sie kümmern sich um Deutschkurse oder helfen beim Asylverfahren. Manchmal führt das Engagement zu einem familiären Verhältnis - es kann aber auch frustrierend sein. Mehr

Predigten in deutschen Moscheen Immer entlang der roten Linie

Das Bild zeigt das weiße Gebäude vor blauem Himmel.  (Thomas Frey / dpa)

Acht Monate lang hat der Journalist Constantin Schreiber Freitagspredigten in deutschen Moscheen besucht. Was dort gepredigt wird, ist offenbar oft antidemokratisch und auch sonst problematisch. Schreibers Fazit ist ernüchternd.

Literatur

Simon Garfield: "Zeitfieber" In den Fängen der Zeit-Krake

Szene aus dem Stummfilm "Ausgerechnet Wolkenkratzer"  (imago/United Archives)

Zeit ist knapp, und sie wird knapper, je genauer man sie messen kann. Der britische Journalist Simon Garfield beschreibt in seinem Buch "Zeitfieber", wie Kalender und Uhren, Fahrpläne, Fließbänder und Effizienz-Regeln uns seit 250 Jahren immer mehr den Takt vorgeben.

Naomi Novik: “Drachensieg“ Die letzte Schlacht um die Freiheit

Drachenbrücke in Ljubljana (picture alliance/dpa/Foto: Lars Halbauer)

Die amerikanische Schriftstellerin Naomi Novik ist ein Star unter den Fantasy-Autoren. In all ihren Büchern spielen Drachen die Hauptrolle, so auch in ihrem jüngsten Roman der "Drachensieg". Darin treten ein Feuerreiter und sein Drache Napoleon entgegen.

Szilárd Borbely: "Kafkas Sohn" Ein hochinteressantes Romanexperiment

Undatiertes Porträt des österreichischen Schriftstellers Franz Kafka. (picture-alliance / dpa / CTK)

Ein Buch müsse wirken, wie ein Unglück, forderte Franz Kafka. Für den ungarischen Autor Szilárd Borbely war Kafka die zentrale Bezugsfigur seines Schaffens und diese Bemerkung Kafkas war für Borbely eine Art Grundsatz. Umgesetzt hat dies in seinen Werk "Kafkas Sohn".

Musik

Rapper Mohammad Abu Hajar Gegen das Abstumpfen und das Vergessen

Mohammad Abu Hajar (Enrico Incerti)

In Syrien rappte Mohammad Abu Hajar gegen das Assad-Regime und wurde dafür eingesperrt und gefoltert. Seit mehr als zwei Jahren lebt er in Berlin und erhebt weiterhin seine Stimme gegen die Verbrechen in seiner Heimat.

Das Duo Vil Auf der Suche nach der Stille

Der Vulkan Grimsvötn in Island spuckt Asche in den Himmel (dpa / picture alliance)

Wir leiden unter der permanenten Geräuschkulisse die uns umgibt: dem Dröhnen der Autos, dem Hämmern der Baustellen, dem lauten Fernseher der Nachbarn; der Hektik im Alltag. Das dänisch-isländische Duo Vil hingegen zelebriert die Ruhe und Stille.

Vor 175 Jahren: Erstes Konzert der Wiener Philharmoniker "Euch liebt die Heimat und euch ehrt die Welt"

HK Gruber beim Dirigieren (dpa / picture alliance / epa Keystone Urs Flueeler)

Die Wiener Philharmoniker gehören zu den besten Orchestern der Welt. Tickets für ihre Konzerte im Goldenen Saal des Musikvereins sind heiß umkämpft. Die Geburt des Ensembles war ein Konzert am 28. März 1842.

Wissenschaft

Papier und Gedächtnis Selber schreiben macht schlau

Ein Neunjähriger schreibt in ein Schulheft (Imago)

Längst gehört es zum Alltag: Schreiben auf dem Computer, Handy, Tablet. Damit tun wir allerdings unserem Gedächtnis keinen Gefallen, weiß der Biologe Martin Korte. Er erklärt, warum wir immer noch zu Papier und Stift greifen sollten.

Programm